Mit 14 Jahren begann Andreas Kessler eigene Kurzfilme zu drehen. Seitdem entstanden jährlich zahlreiche Kurz- und Experimentalfilme, die zunehmend auf Festivals gezeigt und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Sein Film HANNA, die Geschichte einer jungen Cellistin kurz vor der Aufnahmeprüfung, konnte auf Festivals mehrere Preise gewinnen und wurde international gezeigt. Mit dem Musikfilm RASUMOWSKY, einer filmtechnischen Interpretation eines Quartettsatzes von L. v. Beethoven, konnte er diesen Erfolg fortsetzen. CAMOUFLAGE, ein 8 minütiger Kurzfilm über Homophobie in der Bundeswehr, der in Zusamenarbeit mit Stephan Kämpf entstand, wurde bereits auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und von AUG&OHR Medien vertrieben. Sein halbstündiges Dokumentarfilmportrait POSITIVE GEFÜHLE konnte in Halle beim Deutschen Jugendvideopreis den 1. Preis gewinnen.


Parallel absolvierte Andreas Kessler verschiedene Praktika u. a. beim ZDF, beim Münchner Tatort als 2. Regieassistent, bei den Berliner Philharmonikern und bei Kordes & Kordes Film GmbH. Neben seinen eigenen Filmprojekten hat er zuletzt ein Musikvideo für das Jazztrio TrioDeLucs aus Mannheim gemacht und einen Film für das Ensemble Reflektor in Hamburg. Immer wieder entstehen neue Portraits für Schauspieler und Musiker.


Seit WS2014 studiert Andreas Kessler szenische Regie an der wunderbaren Filmakademie Baden-Württemberg. Dort sind bereits die Filme MITFAHRER und MADAMA BUTTERFLY, ein Marionettenfilm, entstanden. Beide wurden auf Festivals wie dem ITFS und dem Max Ophühls Preis gezeigt.


Zur Zeit bereitet er seinen neuen Kurzfilm BLIND AUDITION vor, der auf 16 mm gedreht wird.






After he finished school in 2010 Andreas Kessler started working as a film editor for directors such as Enrique Sánchez Lansch in Berlin. In the meantime he made his own short films which were shown internationally and broadcast on German television (ZDF). One of his latest short films CAMOUFLAGE was shown worldwide in 2014. It was part of the official selection of Palm Springs int. Short Fest, Framelin 39 San Francisco, Thessaloniki int. Short Fest, Iris Prize Festival, international Film Festival Reykjavik and many others. His Film Positive feelings which took over 5 years of filming won the first prize at Deutscher Jugendvideopreis 2015.

MADAMA BUTTERFLY was a totally different project - a string puppet film he made in collaboration with Lea Najjar. This film is running on festivals worldwide.

In September 2014 he started studying fiction film directing at the Filmakademie Baden-Württemberg in Germany. Currently Andy is working on his new fiction film called BLIND AUDITION, which is going to be shot oin 16 mm.

Andreas Kessler - Regie / Schnitt

Andreas Kessler - director / editor

Szene aus RASUMOWSKY Hier geht‘s zum Film

Scene from CAMOUFLAGE

Watch Trailer

Scene from MADAMA BUTTERFLY